Wie es begann...

Mein LG V10 Smartphone hat ein Security-Update bekommen. Na ja eigentlich beginnt die Geschichte schon mit meiner Entscheidung mir dieses Gerät Mitte 2016 zu kaufen. Grundbedingung war, dass das Gerät rootfähig sein musste, einen Akku zum Wechseln hatte, SD-Karte und USBC-Anschluss, kein Branding (freies Gerät) und auch sonst so auf der Höhe der damaligen Zeit sein sollte, damit ich es lange nutzen kann. Gewählt, gekauft.

Endlich Root mit Android 6 (Marshmallows)

Mühsam habe ich die Root-Anleitungen zusammengesucht und durchgenudelt. Siehe da: Root funktioniert für LG V10 auch für Android MM. Also dazu das Update gemacht mit LGUp, den Bootloader mit dem LG-Webservice freigeschaltet , TWRP draufgeflasht, SuperSU installiert, Xposed Framework installiert, XPrivacy draufgemacht, TitaniumBackup installiert. Dann habe ich das Smartphone teilweise entgoogelt (Bloatware muss weg), ganz geht das für mich nicht, da im FDroid Market nicht alles zu haben ist, was ich so nutze. Endlich war es an der Zeit die eigentlichen Apps draufzuspielen. Dann habe ich natürlich schön meine Backups gemacht und auch lokal auf dem Rechner gespeichert.

Und nach drei Monaten den ersten Hardwaredefekt, die Ladeelektronik war kaputt. Das ist aber wieder eine andere Geschichte. Ich bekam ein Ersatzgerät, die für uns Kunden teueren Teile werden nicht repariert, scheint mir. Da war eine neue Hardware-ID, also neues Smartphone und eine neue Verpackung.  Also wieder alles von vorne: Update, Flashen, Patchen, Rooten, Installieren, Rücksichern,... Dann lief das Gerät. Es kamen immer mehr Helferlein-Apps dazu. Brav habe ich die Daten regelmäßig gesichert, mit dem LGBackup und mit Titanium.

Das LG-Sicherheitsupdate, ein Graus!

Eigentlich habe ich Ausschau nach Nougat gehalten (Android 7) und daher die Update-Information eingeschaltet. LG hat mir statt dessen ein Security-Update angeboten. Na ja, denke ich, ist doch super. Die üblichen Warnhinweise, dass eine Sicherung empfohlen ist und die Daten verloren gehen können. Kein Problem dachte ich, habe ja alles gesichert. Also habe ich mich entschieden, das Android Sicherheits-Update für LG Smartphone zu installieren.

Der erste Versuch, über die eingebaute Updatefunktion zu installieren ist misslungen. Das Gerät läd 2xxMB und bereitet die Installation vor. Dann bootet es und landet im Bootloader und hängt dort fest, statt das Update durchzuführen. War nicht unerwartet, da ein gerootetes Gerät ja beim Reboot ins TWRP fallen kann. Trotzdem halte ich das in Summe für schlecht programmiert. Dummerweise kann man das Update nicht mehr abwählen, es kommt dann regelmäßig wieder.

Macht nichts, denke ich, das Update geht auch über LG Bridge vom PC aus. Also Smartphone angesteckt und Update gestartet. Na ja, das dachte ich. Erst mal hat LG Bridge sich selbst und die USB-Treiber aktualisiert. Dann erst konnte ich das Update starten. Und jetzt ging es richtig los. Fast eine halbe Stunde hat es gedauert, die 200MB zu laden. Achtung, ein Abbruch kostet irre Zeit. LG Bridge lädt die Software ständig neu, auch wenn sie bereits heruntergeladen ist. Für mich ist das Schrott.

Nun denn, also das Update gestartet. Was macht diese furchtbar schlechte Update?  Es zerstört Root, TWRP, der Bootloader ist nur noch über ADB erreichbar (nix mit Tasten drücken oder sonst was aus den Foren oder dem LG Märchen-Support, alles Unfug). Es zerhaut alle Einstellungen und macht auch die von mir mühsam gebändigten Google-Tools alle wieder wild. Das bedeutet, dass diese LG-Mafia meine mühsam zurückgehaltenen Daten an Google im Zuge des Updates ausgeliefert hat. Das merkt man aber erst, wenn man die Einstellungen prüft und die Aktivitäten der Apps über Titanium oder XPrivacy beschränkt. Da die aber Root brauchen, waren sie deaktiviert. Also wieder die ganze Prozedur mit Bootloader, Flashen, Rooten,...

mein Fehler...

Im XDA-Forum gab es einen Hinweis auf den Fix des second screen das LG unter MM (Achtung, nicht anwenden!). Gut, denke ich das macht die Sache rund. Also habe ich wie in der Anleitung beschrieben LGInCallUI.apk und LGContacts.apk ausgetauscht und die Rechte entsprechend der Vorgaben gesetzt. DAS war ein großer Fehler. Ab diesem Moment war das Smartphone nur noch smart aber kein Phone mehr und die Kontakte ware auch verschwunden.

nicht mein Fehler...

Nun dachte ich, ok, nehmen wir einfach die Sicherungen und spielen die Dateien zurück. Pustekuchen. Die System-APKs werden nirgends vernünftig gesichert oder auch nur angeboten. Mit Titanium konnte ich das nicht wiederherstellen. In Titanium fand ich zwar die LGContacts , aber das Rücksichern hat nicht funktioniert. Online gab es zu den beiden Dateien nur einen toten Link. Was konnte ich tun.

"Dieser Weg wird kein leichter sein..."

Also mit LGBridge nochmals Rücksicherung aus dem Backup versucht. Einzeln lassen sich System-APKs hier ebenfalls nicht rücksichern. Dann habe ich eine komplette Rücksicherung mit den relevanten Daten ausgewählt. 

Und jetzt kommt der Knaller. Beim Rücksichern zeigt LG Bridge plötzlich eine Liste von Apps an, die nicht wiederhergestellt werden können. Und stirbt, äh, beendet sich damit. Jetzt habe ich auch noch defekte Apps und zerschossene Einstellungen.

Die Rettung

Was machen? Der ganz schwere Weg. Ich habe das Update komplett wiederholt und wieder die ganze Prozedur mit ewig langem Download, Bootloader freischalten, Flashen, Rooten, Installieren... durchlaufen. Dann habe ich die Rücksicherung der Apps gemacht. Leider sind wesentliche Inhalte wie etliche Konteneinstellungen nicht rückgesichert worden. Das ist aufwendig wieder herzustellen.

Fazit

Die Standardlösungen zur Datensicherung sind fehlerhaft, in Verbindung mit einem gerooteten Gerät ein Albtraum. LG Bridge sichert die Systemdaten nicht richtig, Das Backup ist fehlerhaft und nimmt nicht alle Anwendungen wie z.B. System-APKs mit. Gleiches gilt für Titanium (zumindest in den Grundeinstellungen) Bei der Konten-Rücksicherung werden nicht alle Daten mitgenommen. Updates sind eine Gratwanderung.

 

Um den Aufwand mal zu veranschaulichen hier ein kleines...

Howto root LG V10 and XPrivacy

Die Frage: Warum brauche ich das?  Einfach gesagt geht es darum, die Kontrolle über das eigene Gerät vom Hersteller und von Google zurückzuerobern. Damit wird es möglich, Apps in ihrer Funktion zu beschränken, zu deaktivieren oder zu löschen und ebenso nicht vorgesehene Apps zu installieren, Funktionen zu aktivieren oder zu deaktivieren die von Google oder dem Hersteller nicht gewünscht sind, aber vom Anwender.

Und hier die Anleitung für ein gerootetes mit XPrivacy ausgestattetes Gerät gültig für Android 6 (Marshmallows). Bitte beachten, das ist nur ein Snapshot, mit jeder Android-Version ändern sich die Bedingungen und die Anleitung funktioniert nicht oder das Gerät wird schlimmstenfalls gebrickt. Also aufgepasst! Abhängig von der Firmware kann sich einiges leicht anders verhalten. Ein Beispiel ist, dass man aus dem fastboot nur mit dem Entfernen der Batterie herauskommt, die angegeben Tastenkombinationen (10sec button drücken) sind für den Eimer.

Vorbedingungen

Download folgender Pakete

ADB von hier ADB Driver für PC (Win7)  oder von hier Google ADB

ADB auf PC installieren (z.B. in C:\ADB)

Entwicklermodus im Smartphone freischalten

OEM Unlock im Smartphone freischalten

USB-Debugging im Smartphone einschalten

USB-Verbindungsmodus im Smartphone auf MTP stellen (bei verbundenem PC)

Aktuellen Xposed installer 3.1 (APK23) laden von XDA XPosed Framework. Siehe auch XDA Xposed for Lollipop/Marshmallows-Thread

System-Update von Lollipop (Android 5) auf Marshmallows (Android 6) durchführen. Achtung, man verliert Root dadurch. Am besten dann offline bleiben (WLAN aus, Mobilverbindung aus) und den Root offline durchführen, dann leakt nichts durch.

SuperSu downloaden  (PS: die Pro-Version kaufen, das haben die verdient)

in Ordner Download im LG V10 ablegen

Unlock LG V10

Warum den Bootloader entsperren? Um root-Rechte (SuperUser) zu erhalten muss man einen alternativen Bootloader installieren, mit dem dann der Root-Patch installiert werden kann.

Registrieren bei LG: Aufruf "LG Developer", dann "Unlock Bootloader" aufrufen.

Den Anweisungen der LG-Seite folgen

mit ADB in Reboot-Modus gehen

LGV10 Key mit ADB auslesen

Unlock.bin per Mail zusenden lassen

mit ADB in Reboot-Modus

mit ADB unlock durchführen (flashen)

Jetzt wird das Gerät mit einem Custom Rom flashfähig.

TWRP flashen

download TWRP für LG V10

mit ADB in Reboot-Modus: CMD mit Admin-Rechten aufrufen:  adb reboot bootloader

jetzt ist das Phone im Fastboot Mode

TWRP flashen: CMD: fastboot flash recovery recovery.img

nicht rebooten, statt desse den Akku entfernen (Wehe wenn nicht, dann verliert man mit dem nächsten Schritt alle Daten)

neu starten mit Volume down und Button, kurz den Button loslassen und wieder drücken aber Volume down halten wenn das Logo kommt.

Jetzt kommt der Dialog zum Rücksetzten auf Werkseinstellung (factory reset)

zwei mal mit den up/down Buttons navigieren und bestätigen, es erfolgt nun kein Wipe sondern

in TWRP booten

jetzt ist das Gerät gerooted und wir kommen zum nächsten Schritt

immer noch im TWRP-Modus bleiben

SuperSU flashen

SuperSu aus dem Download-Ordner mit TWRP flashen /Installieren).

jetzt hat man Root-Rechte für die Anpassungen im Android

wipe cache/dalvik, neu starten

XPosed Framework installieren

passende Version für Android MM (Xposed 3.0 alpha4 APK)  xposed-v87-sdk23-arm64.zip downloaden

aufs Smartphone kopieren (download-Ordner)

ins TWRP recovery booten

Xposed framework file flashen und rebooten

XposedInstaller_3.1.apk. installieren

XPosed Installer aufrufen...

XPosed Module installieren (XPrivacy, AppOps,.... was das Herz begehrt)

XPrivacy installieren

App kaufen, installieren

XPosed Modul XPrivacy über XPosed Installer laden und einstellen

Empfehlung: Download Beschränkungen von Apps ausführen.

 

Do´s

Reihenfolge einhalten

Folge den Anweisungen

nur für diese Android Version (MM)

Dont´s

keine Experimente, Second Screen lassen.

GoogleServices benötigen ein Minimum an Rechten, sonst sind die Updates kaputt. Nicht zu sehr mit XPrivacy pder AppOps oder Titanium einschränken!

Viel Spaß!

   
© Alle Rechte bleiben beim Autor!